Rodenkirchen lehnt Verbleib des Kölner Großmarkts in Raderberg ab

Wie der Ausgabe Feb./März 2017 des Köln-Süd Stadt-Magazin als auch der Pressemitteilung der Freien Wähler vom 20.02.2017 zu entnehmen ist, haben die Freien Wähler, hier vertreten durch Torsten Ilg sich klar für den Verbleib der Händler und Unternehmer im Stadtteil Raderberg, also auch die auf dem Kölner Großmarkt ansässigen Betriebe ausgesprochen. Torsten Ilg spricht hier von einer „inakzeptable Kriegserklärung gegen die Händler vom Großmarkt“.

Die Freien Wähler greifen hier auch die durch uns (die IG) im Rahmen des Ideenwettbewerbs zur Parkstadt Süd veröffentlichten Vorschläge zurück, die eine flächenmäßige Verkleinerung des Kölner Großmarkts, die durch eine Errichtung einer neuen und effizienten Markthalle erreicht werden könnte, vorsieht. Auch haben unsere Vorschläge, in der alten Markthalle Erlebnisgastronomie und dergleichen anzusiedeln, Einzug im Entwurf der Gewinner des Ideenwettbewerbs für die Parkstadt Süd erhalten.

Rodenkirchen lehnt Verbleib des Kölner Großmarkts in Raderberg ab weiterlesen

Dezernat für Wirtschaft und Liegenschaften dünnt aus

Frau Berg, derzeit Dezernentin für das Dezernat Wirtschaft und Liegenschaften, geht zum 31.03.2017 vorzeitig in Ruhestand. Dies ist zumindest dem Artikel vom 05.12.2016 im Kölner Stadtanzeiger zu entnehmen. Frau Drevermann, derzeit Fachreferentin im Dezernat für Wirtschaft und Liegenschaften, wird nach unseren Informationen zum Ende des Jahres hin die Stelle wechseln. Der Rat hat in seiner letzten Sitzung am 22.09.2016 sogar eine befristete zusätzliche Stelle für das Projekt Verlagerung des Kölner Großmarkts bewilligt.
Dezernat für Wirtschaft und Liegenschaften dünnt aus weiterlesen

Alternativer Standort verzweifelt gesucht

In einem ersten gemeinsamen Treffen zwischen der IG und Frau Berg aus dem für die Verlagerung des Kölner Großmarkts zuständigen Dezernat der Stadt Köln für Wirtschaft und Liegenschaften wurden erstmals die Vorschläge der Stadtverwaltung für mögliche alternative Standorte für den Kölner Großmarkt neben dem bisher geplanten Standort in Marsdorf erläutert.

Alternativer Standort verzweifelt gesucht weiterlesen

Stromversorgung für die Großmarkthalle nun mit neuer Technik

Am 30.08.2016 war es endlich soweit, die neue Trafostation für die künftige Stromversorgung der Markthalle auf dem Kölner Großmarkt als auch große Teile des Marktgeländes wurde vor der Markthalle aufgestellt. In den nächsten Monaten erfolgt die Inbetriebnahme der neuen und endgültige Abschaltung der alten Trafostation. Im Zuge dieser Arbeiten erfolgen an bereits durch das Marktamt avisierten Terminen zeitweise Stromabschaltungen auf dem Gelände.

Stromversorgung für die Großmarkthalle nun mit neuer Technik weiterlesen

Kölner Großmarkt RELOADED

Der Rat der Stadt Köln hat in seiner Sitzung am 15.03.2016 die Weichen für die Verlagerung des Kölner Großmarkts neu gestellt. Auf gemeinsamen Antrag von SPD, CDU, Bündnis90/Die Grünen und der Linke hin wurde gegen die Stimmen von FDP und den Freien Wählern der Beschluss gefasst, dass die Verwaltung mit den Planungen des neuen Frischezentrums in Marsdorf einerseits fortfährt und andererseits einen Alternativstandort in der Region suchen soll.

Der Regional-Express „Kölner Großmarkt“ nimmt nun zwar wieder Fahrt auf, aber wohin die Reise geht, ist weiterhin ungewiss. Voraussichtlich im September 2016 wird sich der hier Rat konkreter festlegen können.

Kölner Großmarkt RELOADED weiterlesen